Immobilien-News-Infopage weiter

Immobilien-News



Pfingsten 2024
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden schöne und sonnige Pfingstfeiertage!

Die Grunderwerbsteuersätze derzeit in der Bundesrepublik Deutschland (Germany)
Die Steuersätze der einzelnen deutschen Bundesländer im Vergleich:
Sachsen-Anhalt: 5,0 %
Thüringen: 5,0 %
Sachsen: 5,5 %
Mecklenburg-Vorpommern: 6,0 %
Brandenburg: 6,5 %
Berlin: 6,0 %
Baden-Württemberg: 5,0 %
Bremen: 5,0 %
Hamburg: 5,5 %
Hessen: 6,0 %
Niedersachsen: 5,0 %
Nordrhein-Westfalen: 6,5 %
Rheinland-Pfalz: 5,0 %
Saarland: 6,5 %
Schleswig-Holstein: 6,5 %
Bayern: 3,5 %
Alle Angaben ohne Gewähr!

Christi Himmelfahrt 09.05.2024
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen schönen Vatertag und eine sonnige Herrentagspartie, sowie ein schönes Wochenende!

Maifeiertag 01.05.2024
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen tollen Maifeiertag mit hoffentlich viel Sonnenschein!

11.04.2024: Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum bei 4,5 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 20 EU-Staaten die Eurozone) bei 4,5 Prozent. Der Einlagenzins für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) beträgt weiterhin 4 Prozent. Der Spitzenrefinanzierungsatz, zur kurzfristigen Beschaffung von Geld, beträgt weiterhin 4,75 Prozent. Der Hauptrefinanzierungszins liegt weiterhin bei 4,5 Prozent. Der derzeitige Leitzins soll der hohen Inflation von ca. 2,9 Prozent entgegenwirken. Der aktuelle Leitzins verteuert weiterhin Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Es gab Forderungen von vielen Seiten nach einer Zinssenkung, weil diese die Verbraucher und die Wirtschaft überaus stark belasten. Die Europäische Zentralbank ist heute darauf nicht eingegangen. Die EZB versucht weiterhin über den Leitzins, die Inflation im Euroraum niedrig zu halten. Von den derzeitigen Zinsen für Tages- und Festgeld profitieren noch die Sparer oder auch nicht. Manche Banken und Kreditinstitute senken jetzt bereits wieder die Sparzinsen für ausgewählte Laufzeitmodelle. Auch die Zinsen für Baudarlehen könnten damit zukünftig wieder leicht fallen. Analysten zufolge kann man eventuell ab Mitte des Jahres mit sinkenden Zinsen rechnen oder auch nicht.

Ostergrüße 2024
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden schöne und erholsame Osterfeiertage 2024 und einen guten Start in den lang ersehnten Frühling!

22.12.2023, Runderlass der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur (Sachsen-Anhalt) zur Erteilung denkmalschutzrechtlicher Genehmigungen für die Errichtung von Solaranlagen (Photovoltaik- als auch Solarthermieanlagen) auf bzw. an einem Kulturdenkmal
Grundsätze
1. Die Errichtung von Solaranlagen an oder auf Kulturdenkmalen bedarf einer denkmalschutzrechtlichen Genehmigung. Sie ist regelmäßig zu erteilen. Nur bei einer erheblichen Beeinträchtigung eines Kulturdenkmals im Sinne von § 10 Abs. 1 Satz 1 DenkmSchG kommt eine abweichende Entscheidung in Betracht.
2. Ist die zu errichtende Solaranlage überwiegend dazu bestimmt, dem Energiebedarf im Baudenkmal zu dienen, kann die Genehmigung nur versagt werden, soweit überwiegende Gründe des Denkmalschutzes entgegenstehen und diesen nicht durch Inhalts- und Nebenbestimmungen zur Art der Umsetzung Rechnung getragen werden kann.
3. Eine durch das Denkmalfachamt festgestellte erhebliche Beeinträchtigung ausschließlich des Erscheinungsbildes oder der Umgebung eines Kulturdenkmals stellt im Rahmen der Abwägung der Schutzgüter von Verfassungsrang (Denkmalschutz nach Art. 36 Abs. 4 VerfST und Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen nach Art. 20a GG) bis zum Erreichen weitgehender Treibhausgasneutralität gemäß § 3 Abs. 2 Satz 1 KSG keinen überwiegenden Grund des Denkmalschutzes im Sinne von § 10 Abs. 2 Ziffer 2 DenkmSchG dar, sofern die Reversibilität der Solaranlage gewährleistet ist.
4. In Anwendung von § 2 Satz 2 EEG in Verbindung mit § 3 Abs. 2 Satz 1 KSG sind Genehmigungen von Solaranlagen auf den Ablauf des Kalenderjahres 2045 zu befristen.
5. Um Substanzschäden am Kulturdenkmal zu vermeiden, kann die Genehmigungsbehörde den Antragsteller vor ihrer Entscheidung zum Nachweis über folgende Umstände auffordern:
a) statische Unbedenklichkeit der geplanten Anlage,
b) Wahrung des Brandschutzes,
c) Revisionsfähigkeit der Dachflächen durch Fachbetriebe sowie
d) Modus der Befestigung der Anlage an Dachhaut oder Fassade und Lage möglicher Durchdringungspunkte, die ggf. gegen das Eindringen der Witterung zu sichern sind.
Der Erlass findet keine Anwendung auf solche Kulturdenkmale, die im Schutzbereich einer Stätte von außergewöhnlichem universellem Wert für die Menschheitsgeschichte (UNESCO-Weltkulturerbe) belegen sind. Für die Welterbestätten des Landes folgt im ersten Quartal 2024 ein gesonderter Erlass zum Umgang mit Solaranlagen in Relation zum von der UNESCO für jede Stätte individuell festgestellten außergewöhnlichen Wert.
Quelle: Runderlass der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt.

25.01.2024: Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum weiterhin bei 4,5 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 20 EU-Staaten die Eurozone) weiterhin bei 4,5 Prozent. Der Einlagenzins für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) beträgt weiterhin 4 Prozent. Der Spitzenrefinanzierungsatz, zur kurzfristigen Beschaffung von Geld, beträgt weiterhin 4,75 Prozent. Der Hauptrefinanzierungszins liegt weiterhin bei 4,5 Prozent. Der derzeitige Leitzins soll der hohen Inflation von ca. 2,9 Prozent entgegenwirken. Der aktuelle Leitzins verteuert weiterhin Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Es gab Forderungen von vielen Seiten nach einer Zinssenkung, weil diese die Verbraucher und die Wirtschaft überaus stark belasten. Die Europäische Zentralbank ist darauf nicht eingegangen. Die EZB versucht weiterhin über den Leitzins, die hohe Inflation im Euroraum zu bekämpfen. Von den derzeitigen Zinsen für Tages- und Festgeld profitieren noch die Sparer oder auch nicht. Manche Banken und Kreditinstitute senken jetzt bereits wieder die Sparzinsen für ausgewählte Laufzeitmodelle. Auch die Zinsen für Baudarlehen könnten damit zukünftig wieder leicht fallen. Analysten zufolge könnte man eventuell ab Mitte des Jahres 2024 mit sinkenden Zinsen rechnen.

06.01.2024: Feiertag - Heilige Drei Könige
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen Feiertag (Dreikönigstag)!

01.01.2024: Herzliche Neujahrsgrüße 2024
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden Glück, Erfolg und beste Gesundheit für das neue Jahr 2024!

31.12.2023: Silvester 2023
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024!

24.12.2023: 4. Advent, Weihnachtsgrüße 2023
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und bedanken uns ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen!

17.12.2023: 3. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 3. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

14.12.2023: Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum bei 4,5 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 20 EU-Staaten die Eurozone) bei 4,5 Prozent. Der Einlagenzins für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) beträgt 4 Prozent. Von den Zinsen für Tages- und Festgeld profitieren noch die Sparer oder auch nicht. Der Spitzenrefinanzierungsatz, zur kurzfristigen Beschaffung von Geld, beträgt 4,75 Prozent. Der Hauptrefinanzierungszins liegt bei 4,5 Prozent. Der Leitzins soll der weiterhin hohen Inflation, ca. 5,4 Prozent, entgegenwirken. Der aktuelle Leitzins verteuert weiterhin Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Es gab Forderungen nach einer Zinssenkung, weil diese die Verbraucher und die Wirtschaft sehr stark belasten, die EZB ist darauf nicht eingegangen. Analysten zufolge ist in diesem Jahr nicht mehr mit sinkenden Zinsen zu rechnen.

10.12.2023: 2. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 2. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

03.12.2023: 1. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 1. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

31.10.2023: Reformationstag, 506 Jahre Reformation, Beginn der Reformation durch Martin Luther (geb. in Eisleben, Grafschaft Mansfeld) und damit die Entstehung der evangelischen Kirche
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen schönen sonnigen Feiertag!

03.10.2023: Tag der Deutschen Einheit
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen schönen und sonnigen Feiertag!

14.09.2023: Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht den Leitzins für den Euroraum um weitere 0,25 Prozentpunkte, auf jetzt 4,5 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) erhöht den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 20 EU-Staaten die Eurozone) ein weiteres Mal, um 0,25 Prozentpunkte, auf 4,5 Prozent. Der Einlagenzins für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) steigt und liegt jetzt bei 4 Prozent. Von den steigenden Zinsen für Tages- und Festgeld profitieren auch die Sparer oder auch nicht. Der Spitzenrefinanzierungsatz, zur kurzfristigen Beschaffung von Geld, stieg nun auf 4,75 Prozent. Der Hauptrefinanzierungszins liegt nun bei 4,5 Prozent. Die Leitzinserhöhung soll der weiterhin hohen Inflation, ca. 5,3 Prozent, entgegenwirken. Mit Erhöhung des Leitzins verteuern sich damit auch Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Es gab Forderungen nach einer Zinspause, weil diese die Verbraucher und die Wirtschaft sehr stark belasten, die EZB darauf nicht eingegangen. Analysten zufolge ist in diesem Jahr weiter steigenden Zinsen zu rechnen.

Energieausweis-Pflicht: Dies gilt nicht nur für Makler, wie oft sehr gerne behauptet, sondern auch Verkäufer u. Vermieter stehen in der Pflicht. Egal ob privat oder geschäftlich handelnd, bei Verkauf bzw. Neuvermietung den Interessenten unaufgefordert über den energ. Zustand des Gebäudes zu informieren. In Anzeigen müssen konkrete Kenndaten genannt werden. Es gibt natürlich auch Ausnahmen: Denkmäler, Sanierungsgebiete, Abbruch, evtl. Wochenendimmobilien, usw. Auch ein vereinbarter Verzicht ist ein Gesetzesverstoß und damit nichtig. Wer keinen aktuellen Energieausweis vorlegen kann, dem droht ein Bußgeld in Höhe von bis zu 10.000,- EUR.

27.07.2023: Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht den Leitzins für den Euroraum um 0,25 Prozentpunkte, auf jetzt 4,25 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) erhöht den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 20 EU-Staaten die Eurozone) ein weiteres Mal, um 0,25 Prozentpunkte, auf 4,25 Prozent. Der Einlagenzins für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) steigt und liegt jetzt bei 3,75 Prozent. Von den steigenden Zinsen für Tages- und Festgeld profitieren auch die Sparer. Der Hauptrefinanzierungszins liegt nun bei 4,25 Prozent. Die Leitzinserhöhung soll der weiterhin hohen Inflation entgegenwirken. Mit Erhöhung des Leitzins verteuern sich damit auch Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Kredite werden sich verteuern und die Zinslast wird weiter steigen. Analysten zufolge ist in diesem Jahr mit weiter steigenden Zinsen zu rechnen.

Pfingsten 2023
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden schöne und sonnige Pfingstfeiertage!

15.06.2023: Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht den Leitzins für den Euroraum um 0,25 Prozentpunkte, auf jetzt 4 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) erhöht den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 20 EU-Staaten die Eurozone) ein weiteres Mal, um 0,25 Prozentpunkte, auf 4 Prozent. Der Einlagenzins für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) steigt und liegt jetzt bei 3,5 Prozent. Von den steigenden Zinsen für Tages- und Festgeld profitieren auch die Sparer. Der Hauptrefinanzierungszins liegt nun bei 4 Prozent. Die Leitzinserhöhung soll der weiterhin hohen Inflation entgegenwirken. Mit Erhöhung des Leitzins verteuern sich damit auch Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Kredite werden sich verteuern und die Zinslast wird weiter steigen. Analysten zufolge ist in diesem Jahr mit weiter steigenden Zinsen zu rechnen.

Christi Himmelfahrt 18.05.2023
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen schönen Vatertag und eine sonnige Herrentagspartie, sowie ein schönes Wochenende!

04.05.2023: Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht den Leitzins für den Euroraum um 0,25 Prozentpunkte, auf jetzt 3,75 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) erhöht den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 20 EU-Staaten die Eurozone) ein weiteres Mal, um 0,25 Prozentpunkte, auf 3,75 Prozent. Der Einlagenzins für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) steigt und liegt jetzt bei 3,25 Prozent. Von den steigenden Zinsen für Tages- und Festgeld profitieren auch die Sparer. Der Hauptrefinanzierungszins liegt nun bei 3,75 Prozent. Die Leitzinserhöhung soll der weiterhin hohen Inflation entgegenwirken. Mit Erhöhung des Leitzins verteuern sich damit auch Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Kredite werden sich verteuern und die Zinslast wird weiter steigen. Analysten zufolge ist in diesem Jahr mit weiter steigenden Zinsen zu rechnen.

Maifeiertag 01.05.2023
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen tollen Maifeiertag mit hoffentlich viel Sonnenschein!

Ostergrüße 2023
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden schöne und erholsame Osterfeiertage und einen guten Start in den lang ersehnten Frühling!

16.03.2023: Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht den Leitzins für den Euroraum um 0,5 Prozentpunkte, auf jetzt 3,5 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) erhöht den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 20 EU-Staaten die Eurozone) um 0,5 Prozentpunkte, auf 3,5 Prozent. Der Einlagenzins für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) steigt und liegt jetzt bei 3 Prozent. Von den steigenden Zinsen für Tages- und Festgeld profitieren auch die Sparer. Die Leitzinserhöhung soll der derzeitigen hohen Inflation entgegenwirken. Mit Erhöhung des Leitzins verteuern sich damit auch Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Kredite werden sich verteuern und die Zinslast wird weiter steigen. Analysten zufolge ist in diesem Jahr mit weiter steigenden Zinsen zu rechnen.

02.02.2023: Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht den Leitzins für den Euroraum auf 3 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) erhöht den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 20 EU-Staaten die Eurozone) auf 3 Prozent. Die Leitzinserhöhung soll der derzeitigen hohen Inflation entgegenwirken. Mit Erhöhung des Leitzins verteuern sich damit Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Kredite werden sich verteuern und die Zinslast wird weiter steigen. Analysten zufolge ist in diesem Jahr mit weiter steigenden Zinsen zu rechnen.

06.01.2023: Feiertag - Heilige Drei Könige
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen Feiertag (Dreikönigstag), sowie ein schönes sonniges Wochenende!

Herzliche Neujahrsgrüße 2023
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden Glück, Erfolg und beste Gesundheit für das neue Jahr 2023!

Weihnachtsgrüße 2022
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und bedanken uns ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen!

18.12.2022: 4. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 4. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

15.12.2022: Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht den Leitzins für den Euroraum auf 2,5 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) erhöht den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf 2,5 Prozent. Die Leitzinserhöhung soll der derzeitigen hohen Inflation entgegenwirken. Mit Erhöhung des Leitzins verteuern sich damit Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Kredite werden sich verteuern und die Zinslast wird weiter steigen. Analysten zufolge ist in diesem Jahr mit weiter steigenden Zinsen zu rechnen.

11.12.2022: 3. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 3. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

04.12.2022: 2. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 2. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

27.11.2022: 1. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 1. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

31.10.2022: Reformationstag, 505 Jahre Reformation, Beginn der Reformation durch Martin Luther (geb. in Eisleben, Grafschaft Mansfeld) und damit die Entstehung der evangelischen Kirche
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen schönen sonnigen Feiertag!

27.10.2022: Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht den Leitzins für den Euroraum auf 2 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) erhöht den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf 2 Prozent. Die Leitzinserhöhung soll der derzeitigen hohen Inflation entgegenwirken. Mit Erhöhung des Leitzins verteuern sich damit Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Kredite werden sich verteuern und die Zinslast wird weiter steigen. Analysten zufolge ist in diesem Jahr mit weiter steigenden Zinsen zu rechnen.

03.10.2022: Tag der Deutschen Einheit
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden ein schönes langes Wochenende und einen sonnigen Feiertag!

08.09.2022: Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht den Leitzins für den Euroraum auf 1,25 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) erhöht den Leitzins für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf 1,25 Prozent. Die historische Leitzinserhöhung, seit Einführung des EUR-Bargelds, soll der derzeitigen hohen Inflation von ca. 9,1 % entgegenwirken. Mit Erhöhung des Leitzins verteuern sich damit Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und auch für die Verbraucher. Kredite werden sich verteuern und die Zinslast wird weiter steigen. Analysten zufolge ist in diesem Jahr mit weiter steigenden Zinsen zu rechnen.

21.07.2022: Die Europäische Zentralbank (EZB) erhöht den Leitzins erstmals seit 2011 für den Euroraum auf 0,50 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) erhöht den Leitzins, erstmals seit 2011, für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf 0,50 Prozent. Der Strafzins (Einlagenzins) für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) wird aufgehoben und liegt jetzt bei 0,0 Prozent. Banken und Kreditinstitute müssen also bei der Europäischen Zentralbank (EZB) für geparktes Geld keine Strafzinsen mehr zahlen. Die historische Leitzinserhöhung soll der derzeitigen Inflation von ca. 8,6 % entgegenwirken. Mit Erhöhung des Leitzins verteuern sich damit Kredite und Darlehen für die Wirtschaft und die Verbraucher. Mal sehen, ob das gut geht? Analysten zufolge ist dieses Jahr mit steigenden Zinsen zu rechnen.

Pfingsten 2022
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden schöne und sonnige Pfingstfeiertage!

Christi Himmelfahrt 26.05.2022
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen schönen Vatertag und eine sonnige Herrentagspartie!

Maifeiertag 01.05.2022
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen tollen Maifeiertag mit hoffentlich viel Sonnenschein!

Ostergrüße 2022
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden schöne und erholsame Osterfeiertage und einen guten Start in den lang ersehnten Frühling!

14.04.2022: Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum unverändert auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent, trotz hoher Inflation
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins, trotz sehr hoher Inflation, unverändert für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf einem historischen Rekordtief von 0,00 Prozent. Der Strafzins (Einlagenzins) für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt unverändert bei minus 0,5 Prozent. Die Strafzinsen sollen erreichen, dass die Banken und Kreditinstitute das billige Geld lieber in Form von Krediten und Darlehen an die Wirtschaft und die Verbraucher weiterreichen, statt es bei der EZB zu parken. Der niedrige Leitzins soll notwendige Investitionen anschieben und die Konjunktur in Schwung bringen. Es sollen mehr Investitionen durch die Wirtschaft erfolgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) will die Anleihekäufe APP im dritte Quartal 2022 beenden. Analysten zufolge ist in diesem Jahr nicht mit steigenden Zinsen zu rechnen. Für Sparguthaben drohen weiterhin Negativzinsen bzw. Verwahrentgelte.

10.03.2022: Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum weiterhin unverändert auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent, trotz hoher Inflation
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins, trotz sehr hoher Inflation, unverändert für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf einem historischen Rekordtief von 0,00 Prozent. Der Strafzins (Einlagenzins) für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt unverändert bei minus 0,5 Prozent. Die Strafzinsen sollen erreichen, dass die Banken und Kreditinstitute das billige Geld lieber in Form von Krediten und Darlehen an die Wirtschaft und die Verbraucher weiterreichen, statt es bei der EZB zu parken. Der niedrige Leitzins soll notwendige Investitionen anschieben und die Konjunktur in Schwung bringen. Es sollen mehr Investitionen durch die Wirtschaft erfolgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) will die Anleihekäufe möglicherweise schneller als geplant beenden, ca. im dritte Quartal 2022. Analysten zufolge ist in diesem Jahr nicht mit steigenden Zinsen zu rechnen. Für Sparguthaben drohen weiterhin Negativzinsen bzw. Verwahrentgelte.

03.02.2022: Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum unverändert auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent, trotz hoher Inflation
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins, trotz hoher Inflation, unverändert für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf einem historischen Rekordtief von 0,00 Prozent. Der Strafzins (Einlagenzins) für geparktes Geld der Banken und Kreditinstitute bei der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt unverändert bei minus 0,5 Prozent. Die Strafzinsen sollen erreichen, dass die Banken und Kreditinstitute das billige Geld lieber in Form von Krediten und Darlehen an die Wirtschaft und die Verbraucher weiterreichen, statt es bei der EZB zu parken. Der niedrige Leitzins soll notwendige Investitionen anschieben und die Konjunktur in Schwung bringen. Es sollen mehr Investitionen durch die Wirtschaft erfolgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt ihr Notkaufprogramm (PEPP) Ende März auslaufen. Analysten zufolge ist in diesem Jahr nicht mit steigenden Zinsen zu rechnen. Für Sparguthaben drohen weiterhin Negativzinsen bzw. Verwahrentgelte.

24.01.2022: Welch ein herber Rückschlag für Bauherren und Bauwillige: Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) der KfW wurde heute, am 24.01.2022, mit sofortiger Wirkung mit einem vorläufigen Programmstopp belegt: Endgültig eingestellt wird die Neubauförderung für das Effizienzhaus 55. Über die Zukunft der Neubauförderung für das Effizienzhaus 40 wird noch in der Bundesregierung zeitnah entschieden. Ebenso zügig wird über den Umgang mit den bereits eingegangenen, aber noch nicht genehmigten EH 55 und EH40 Anträgen entschieden. Die Bundesregierung hat angesichts der Entwicklungen auf dem Markt entschieden, dass der Effizienzhaus 55-Standard der gesetzliche Mindeststandard im Neubau werden soll.

06.01.2022: Feiertag - Heilige Drei Könige
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen Feiertag (Dreikönigstag)!

Herzliche Neujahrsgrüße 2022
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden Glück, Erfolg und beste Gesundheit für das neue Jahr 2022!

Weihnachtsgrüße 2021
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und bedanken uns ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen!

19.12.2021: 4. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 4. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

16.12.2021: Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum unverändert auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins unverändert für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf einem historischen Rekordtief von 0,00 Prozent. Der Strafzins (Einlagenzins) für geparktes Geld der Banken bei der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt auch weiterhin bei minus 0,5 Prozent. Die niedrigen Zinsen sollen Investitionen anschieben und die Konjunktur in Schwung bringen. Es sollen mehr Investitionen durch die Wirtschaft erfolgen. Es kommt wieder die Hoffnung auf, dass die Banken und Kreditinstitute das billige Geld in Form von Krediten und Darlehen auch an die Wirtschaft und Verbraucher weiterreichen werden. Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt ihr Notkaufprogramm (PEPP) unverändert laufen und investiert ca. 1,85 Billionen EUR, Laufzeit bis Ende März 2022. Analysten zufolge ist im nächsten Jahr nicht mit steigenden Zinsen zu rechnen. Für Sparguthaben drohen weiterhin Negativzinsen bzw. Verwahrentgelte.

12.12.2021: 3. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 3. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

05.12.2021: 2. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 2. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

28.11.2021: 1. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 1. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

28.10.2021: Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum weiterhin auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins unverändert für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf einem historischen Rekordtief von 0,00 Prozent. Der Strafzins (Einlagenzins) für geparktes Geld der Banken bei der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt auch weiterhin bei minus 0,5 Prozent. Die niedrigen Zinsen sollen Investitionen anschieben und die Konjunktur in Schwung bringen. Es sollen mehr Investitionen durch die Wirtschaft erfolgen. Es kommt wieder die Hoffnung auf, dass die Banken und Kreditinstitute das billige Geld in Form von Krediten und Darlehen auch an Wirtschaft und Verbraucher weiterreichen werden. Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt ihr Notkaufprogramm (PEPP) unverändert laufen und investiert ca. 1,85 Billionen EUR, Laufzeit bis Ende März 2022. Analysten zufolge ist in den nächsten Jahren nicht mit steigenden Zinsen zu rechnen. Für Sparguthaben drohen jetzt sogar Negativzinsen oder Verwahrentgelte.

03.10.2021: Tag der Deutschen Einheit
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen sonnigen Feiertag und ein schönes Wochenende!

09.09.2021: Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum unverändert auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins unverändert für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf einem historischen Rekordtief von 0,00 Prozent. Der Strafzins (Einlagenzins) für geparktes Geld der Banken bei der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt auch weiterhin bei minus 0,5 Prozent. Die niedrigen Zinsen sollen Investitionen anschieben und die Konjunktur in Schwung bringen. Es sollen mehr Investitionen durch die Wirtschaft erfolgen. Es kommt wieder die Hoffnung auf, dass die Banken und Kreditinstitute das billige Geld in Form von Krediten und Darlehen auch an Wirtschaft und Verbraucher weiterreichen werden. Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt ihr Notkaufprogramm (PEPP) unverändert laufen und investiert ca. 1,85 Billionen EUR, Laufzeit bis Ende März 2022. Analysten zufolge ist in den nächsten Jahren nicht mit steigenden Zinsen zu rechnen. Für Sparguthaben drohen jetzt sogar Negativzinsen oder Verwahrentgelte.

10.06.2021: Die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum weiterhin auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins unverändert für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf einem historischen Rekordtief von 0,00 Prozent. Der Strafzins (Einlagenzins) für geparktes Geld der Banken bei der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt auch unverändert bei minus 0,5 Prozent. Die niedrigen Zinsen sollen Investitionen anschieben und die Konjunktur in Schwung bringen. Es sollen mehr Investitionen durch die Wirtschaft erfolgen. Erneut kommt wieder die Hoffnung auf, dass die Banken und Kreditinstitute das billige Geld in Form von Krediten und Darlehen auch an Wirtschaft und Verbraucher weiterreichen werden. Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt ihr Notkaufprogramm (PEPP) unverändert laufen und investiert ca. 1,85 Billionen EUR, Laufzeit bis Ende März 2022. Analysten zufolge ist eventuell erst ab 2025 wieder mit steigenden Zinsen zu rechnen.

Pfingsten 2021
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden schöne und sonnige Pfingstfeiertage!

Christi Himmelfahrt 13.05.2021
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen schönen Vatertag und eine sonnige Herrentagspartie!

Maifeiertag 01.05.2021
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen tollen Maifeiertag mit hoffentlich viel Sonnenschein!

Ostergrüße 2021
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden schöne und erholsame Osterfeiertage und einen guten Start in den lang ersehnten Frühling, trotz Corona-Krise!

11.03.2021: Wie gehabt, die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins unverändert für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf einem historischen Rekordtief von 0,00 Prozent. Der Strafzins (Einlagenzins) für geparktes Geld der Banken bei der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt auch unverändert bei minus 0,5 Prozent. Die niedrigen Zinsen sollen Investitionen anschieben und die Konjunktur in Schwung bringen. Es sollen mehr Investitionen durch die Wirtschaft erfolgen. Erneut kommt wieder die Hoffnung auf, dass die Banken und Kreditinstitute das billige Geld in Form von Krediten und Darlehen auch an Wirtschaft und Verbraucher weiterreichen werden. Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt ihr Notkaufprogramm (PEPP) unverändert laufen und investiert ca. 1,85 Billionen EUR, Laufzeit bis Ende März 2022. Analysten zufolge ist eventuell erst ab 2025 wieder mit steigenden Zinsen zu rechnen.

21.01.2021: Alles bleibt unverändert, die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins unverändert für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf einem historischen Rekordtief von 0,00 Prozent. Der Strafzins (Einlagenzins) für geparktes Geld der Banken bei der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt auch unverändert bei minus 0,5 Prozent. Die niedrigen Zinsen sollen Investitionen anschieben und die Konjunktur in Schwung bringen. Es sollen mehr Investitionen durch die Wirtschaft erfolgen. Erneut kommt wieder die Hoffnung auf, dass die Banken und Kreditinstitute das billige Geld in Form von Krediten und Darlehen auch an Wirtschaft und Verbraucher weiterreichen werden. Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt ihr Notkaufprogramm (PEPP) unverändert laufen und investiert ca. 1,85 Billionen EUR, Laufzeit bis Ende März 2022. Analysten zufolge ist eventuell erst ab 2025 wieder mit steigenden Zinsen zu rechnen.

06.01.2021: Feiertag - Heilige Drei Könige
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen Feiertag (Dreikönigstag)!

Neujahrsgrüße 2021
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden Glück, Erfolg und beste Gesundheit für das neue Jahr 2021!

Weihnachtsgrüße 2020
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und bedanken uns ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen!

20.12.2020: 4. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 4. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

13.12.2020: 3. Advent
Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden einen besinnlichen 3. Advent, sowie ein schönes Wochenende!

10.12.2020: Wieder keine Veränderung, die Europäische Zentralbank (EZB) belässt den Leitzins für den Euroraum auf dem Rekordtief von 0,00 Prozent
Die Europäische Zentralbank (EZB, mit Sitz in Frankfurt am Main) belässt den Leitzins unverändert für den Euroraum (derzeit bilden 19 EU-Staaten die Eurozone) auf einem historischen Rekordtief von 0,00 Prozent. Der Strafzins (Einlagenzins) für geparktes Geld der Banken bei der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt auch unverändert bei minus 0,5 Prozent. Die niedrigen Zinsen sollen Investitionen anschieben und die Konjunktur in Schwung bringen. Es sollen mehr Investitionen durch die Wirtschaft erfolgen. Erneut kommt wieder die Hoffnung auf, dass die Banken und Kreditinstitute das billige Geld in Form von Krediten und Darlehen auch an Wirtschaft und Verbraucher weiterreichen werden. Die Europäische Zentralbank (EZB) investiert weitere 500 Milliarden EUR in ihr Notkaufprogramm (PEPP), auf jetzt ca. 1,85 Billionen EUR. Die Laufzeit wurde verlängert und soll nun bis Ende März 2022 laufen. Analysten zufolge ist eventuell erst ab 2025 wieder mit steigenden Zinsen zu rechnen.

Kontakt:
Joachim Schmidt Immobilien
Joachim Schmidt
Kornmarkt 9
06526 Sangerhausen
Tel.: 03464 - 277162
Fax: 03222 - 8002 035
Funk: 0172 - 8108 468
Internet: www.immobilienhunter.de
E-Mail: info@immobilienhunter.de

Wir suchen ständig neue Immobilien (Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser, Wohn- und Geschäftshäuser, Villen, Anlageobjekte, Wohnanlagen, Mietwohnungen, Eigentumswohnungen, Baugrundstücke, Feriengrundstücke, Gewerbeobjekte, Gewerbegrundstücke, Gastronomieobjekte) und landwirtschaftliche Flächen (Ackerland, Wiese, Wald, Streuobstwiesen, Weinberge) für unsere Kunden!



 Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien